Santi-Shop
fruitlavandeplage
 /  / 
A A A

HerbalgemHartriegel Glycerinmazerat - bio



    
Herbalgem Hartriegel Glycerinmazerat - bio
 15 ml - 10,44 €
696,00 €/l
 MHD ≥ 31/12/2020
Der Blutrote Hartriegel ist ein Baumstrauch sonnigen Kalkbrachlands, früher medizinisch wenig bekannt (fiebervertreibende Frucht, adstringierende Rinde), sondern mit bemerkenswertem kennzeichnendem Merkmal: die blutrote Rinde ist ganz charakteristisch und vom Monat August ab rötet sich schon das Laub.
Dank sei der Gemmotherapie enthüllen sich seine Kreislauf Eigenschaften. Der Blutrote Hartriegel ist in der Tat ein Hauptheilmittel des Herzens, sowohl bei koronarer (Herzkranzgefäße) Schwäche und Koronariitis (Entzündung der Herzkranzgefäße) als bei senilem Herzen, aber vor allem als Vorbeugungsmittel gegen Herzinfarkt. Er neutralisiert die Entwicklung des Infarkts.
Im Bereich der Arterien wirkt diese Knospe als Drainagemittel der Arterien und als Anti-Entzündungsmittel. Er eignet sich gegen die verschiedenen Arteriitisfälle, besonders jene der unteren Gliedmaßen und des Rauchers (alle Raucher sollten regelmäßig eine Hartriegel Kur machen!), und jene von Horton (Entzündung der Schläfenarterie).
Seine tonische Wirkung auf den Arterien ist verbunden mit anti-atherosklerosen (auch anti-arteriosklerosen, umgangssprachlich gegen "Arterienverkalkung", (wörtlich übersetzt gegen "bindegewebige Verhärtung der Schlagadern"): gegen krankhafte Ablagerungen von Blutfetten, Thromben, Bindegewebe und in geringeren Mengen auch Kalk in den Gefäßwänden) Eigenschaften und er ist ein bedeutendes Mittel gegen Thrombose. Seine blutgerinnungshemmende Wirkung, die zur Aufrechterhaltung der Blutflüssigkeit beiträgt, ist paradoxerweise mit anti-hämorrhagischen Eigenschaften verbunden, sowohl im Bereich des Schädels als im Bauch- und Brustbereich. Es gibt also Pflanzen die bipolar sind je nach auszuübender Wirkung.
Seiner Kreislaufaktivität zufolge ist Roter Hartriegel als anti-necrotisches Heilmittel wirksam, sogar in akuter Phase, wenn diese Nekrose (pathologische Untergang einzelner oder mehrerer Zellen (auch Nekrobiose genannt)) aus einer Infarzierung (Ausbildung einer infarktähnlicher Veränderung) der Kapilarien herstammt.
Die Wirkung dieses Mazerats auf Ödeme erlaubt vielleicht zu verstehen dass es auch auf die Milz aktiv ist (Erläuterungen in Edelkastanie). Der Hartriegel wirkt in der Tat seltsamerweise als Stimulans des Knochenmarkes (Stimulierung der Mast- und Plasmazellen).
Im Bereich der Nieren ist das Hartriegelmazerat auch wirksam bei Nephrosen (Nephropathie; Sammelbegriff für alle nicht entzündlich bedingten Erkrankungen der Niere) bei Funktionsstörungen der Nieren-Glomeruli deren Blutkapilarien die Blutproteinen nicht mehr zurückhalten, deren Ursprung, unbekannt in der konventionellen Medizin, nach der traditionellen chinesischen Medizin im Bereich der Milzfunktion liegen könnte.
Im Bereich der Drüsen eignet der Hartriegel sich bei Hyperthyreose (krankhafter Überfunktion der Schilddrüse) , so wie die Krankheit von Basedow, euthyreoter Kropf- oder Strumaentwicklung (Entwicklung einer vergrößerten Schilddrüse mit noch normaler Schilddrüsenfunktion) und dysendokrinen Ereignissen (infolge Störungen endokriner Drüsen (Hormondrüsen)). Beachtenswert ist auch dass Hartireigel die Kupffer-Zellen der Leber stimuliert. (Die Kupffer-Sternzellen, auch kupffersche Sternzellen oder Browicz-Kupffer Zellen, nach den Entdeckern Karl Wilhelm von Kupffer und Tadeusz Browicz, sind sternförmige Makrophagen (Fresszellen) der Leber die dem Pfortader-Blut körperfremde und körpereigene Substanzen (meist Schadstoffe, Bakterien und Stoffwechselprodukte, aber auch geschädigte und alte Erythrozyten) entnehmen und diese abbauen.)

Die obigen Informationen stammen aus der FEH mit ihrer Genehmigung.
AB ökologische Landwirtschaft rechteckiges Logoaire Biologische Logo Europa
Mehr InfoAusblenden

Lateinischer Name: Cornus sanguinea gemmae

Zusammensetzung

Blutrote Hartriegel* Knospen, Alkohol* (35 %), Wasser, pflanzliches Glyzerin.
* Zutaten aus ökologischem/biologischem Landbau

Eigenschaften

Die HerbalGem Produkte sind konzentriert und 50 ml genügen für eine 70 Tagen Kur mit 10 Tropfen pro Tag. Mehr erfahren über die Produktpalette der Gemmotherapie von HerbalGem.

Traditionelle Hinweise

- Arteriitis(5-15 Tropfen/Tag)
- Reinigung der Koronararterien (5-15 Tropfen/Tag)
- Struma (Kropf) (5-15 Tropfen/Tag)
- Hämorrhagie (5-15 Tropfen/Tag)
- Gewebsnekrose (5-15 Tropfen/Tag)
Mehr über die Gemmotherapie, finden Sie im Buch "La Gemmothérapie".

Gebrauchsanweisungen

- Die Tropfen nüchtern, 1/2 Stunde vor den Mahlzeiten nehmen, 1 bis 3 Mal pro Tag, pur oder verdünnt mit Quellwasser oder Honig. Für einen optimalen Erfolg werden die Tropfen direkt auf der Zunge genommen und dabei nur nach einige Zeit eingeschluckt um die perlinguale Resorption zu fördern.
- Anfangen mit 5 Tropfen pro Tag und die Dosierung schrittweise mit einem Tropfen pro Tag erhöhen, bis zu 15, sogar 20 Tropfen pro Tag. Für eine vorbeugende Behandlung meist 5 bis 10 Tropfen pro Tag, sonst wenn die gewünschten Ergebnisse erreicht sind, dieselbe Anzahl Tropfen bis zum Ende der Kur behalten .
- Im Allgemeinen wird eine Behandlung von mindestens 3 Wochen empfohlen, meistens mit 2 bis 3 Wiederholungen und je einer Woche zwischen 2 Behandlungen.
- Die an Ihre persönlichen Bedürfnisse angepasste Dosierung wird bestens von Ihrem Therapeuten bestimmt.

Vorsichtsmaßnahmen

- Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.
- Keine bekannten Gegenanzeigen.
- Schwangere Frauen sollten besser keine Gemmotherapie Mittel mit hormoneller Wirkung nehmen: Himbeere, Preiselbeere, Riesenmammutbaum, Eiche.

Barcode: 5425009090633

Santi-shop Code: HE115

Recycling der Materialien:

Hartriegel Glycerinmazerat - bio
10,44 €
15 ml
Esche Glycerinmazerat - bio
Walnussbaum Glycerinmazerat - bio
Aesculus hippocastanum Urtinktur - Gewöhnliche Rosskastanie - bio
Crataegus monogyna Urtinktur - Weißdorn - bio
Heckenrose Glycerinmazerat - bio
Eiche Glycerinmazerat - bio